Scherben bringen nicht unbedingt Glück

  Saburo Teshigawaras „Broken Lights“ bei der Ruhrtriennale uraufgeführt DUISBURG. Glas ist der erste, signifikante Eindruck bei der Uraufführung von „Broken Lights“, zerbrochenes Glas. Es bedeckt den Boden der großen, tiefen Bühne in der Gebläsehalle im Landschaftspark Duisburg-Nord, und wenn Rihoko Sato darauf tanzt, wirkt sie gefährdet, extrem gefährdet. Wenn sie fällt, müsste sie sich … Weiterlesen

Absurde Nicht-Oper und die Zusammenhanglosigkeit

  Romeo Castellucci inszeniert Becketts „Neither“ bei der Ruhrtriennale BOCHUM. Der knappe Titel ist signifikant: „Neither“. Das Wort gibt es gar nicht alleingestellt, es heißt „neither … nor“, „weder … noch“. „Neither“ ist also eine unzulässige Verkürzung. Samuel Beckett wählt „Neither“ vielleicht, weil er nicht an die Logik glaubt. Weder in der Sprache, noch in … Weiterlesen

Ballett ohne Tänzer

  Zwischenbilanz der Ruhrtriennale ESSEN. „El triunfo de la libertad“ („Der Triumph der Freiheit“) ist schon das zweite Ballett ohne Tänzer bei dieser Ruhrtriennale. La Ribot, Juan Dominguez und Juan Loriente treten erst gar nicht auf, sie begnügen sich damit, Idee und Konzept beizusteuern. Von der Decke der kahlen Bühne im PACT Zollverein in Essen … Weiterlesen

Gegen Gefallsucht

Horváths „Don Juan kommt aus dem Krieg“ in Salzburg         SALZBURG. Der Erste Weltkrieg hat Don Juan verwandelt. Er will ein anderer werden. Nicht länger Schürzenjäger, nicht länger Schuft. Er strebt mit aller Macht zurück, zu seiner Braut, der großen Liebe, mit der er zusammenbleiben, mit der er eine Familie gründen will … Weiterlesen

Frauen gegen den Krieg

  Katie Mitchell über ihr neues Projekt bei den Salzburger Festwochen   SALZBURG. Katie Mitchell hat inzwischen europäisches Format. Die englische Regisseurin hatte kaum eine Inszenierung an der Berliner Staatsoper abgeschlossen, als sie sich schon einem neuen Projekt zuwandte: „The Forbidden Zone“ (dt.: „Die verbotene Zone“), ein Antikriegsstück von Duncan Macmillan, mit Clara Immerwahr und … Weiterlesen

Schnädderängtäng!

Karls Kraus‘ „Die letzten Tage der Menschheit“ in Salzburg   SALZBURG. Karl Kraus hat mit seinen „Letzten Tagen der Menschheit“ ein Antikriegsstück geschrieben, das sich als zukunftsweisend herausgestellt hat. Die Erfahrungen des Ersten Weltkrieges hatten Kraus einmal mehr an der Menschheit (ver)zweifeln lassen und der Wiener Satiriker packte seinen Fünfakter derart mit Beobachtungen, Zitaten und … Weiterlesen

Gegen den Krieg

Duncan Macmillans „The Forbidden Zone“ in Salzburg uraufgeführt   SALZBURG. Duncan Macmillan hat mit „The Forbidden Zone“ ein Antikriegsstück geschrieben. Im Zentrum steht Claire Haber, eine junge Wissenschaftlerin. Sie arbeitet nach dem Zweiten Weltkrieg in einem Institut in Chicago, das sich mit Forschung gegen Giftgas beschäftigt – als sie 1949 in eine Krise gerät. In … Weiterlesen

Trotz alledem: Die Franzosen sind ein Vorbild

Zwischenbilanz des Festival d’Avignon 2014   AVIGNON. Das Festival d’Avignon gehört zu den Fünfsternefestivals Europas – es ist das tonangebende Sommerfestival Frankreichs und der frankophonen Welt. Vom Rang her in etwa mit der ruhrtriennale zu vergleichen, auch vom Profil her – es geht um zeitgenössische Kunst, um Avantgarde.  In diesem Jahr begann ein neuer Leiter … Weiterlesen

Debakulöses Desaster

Bühnenanschlag auf Hölderlins „Hyperion“   AVIGNON. Die Adaption von „Hyperion“ für das Theater endete beim Festival d’Avignon mit einem Desaster. Marie-José Malis, die mit Judith Balso für die Bühnenfassung verantwortlich zeichnete und Regie führte, ließ neun Schauspielerinnen und Schauspieler in einem Einheitsbühnenbild auftreten: links ein schäbiges kleines Café mit Coca-Cola-Markise, Stühlchen und Tischen auf dem … Weiterlesen

Kultur für alle!

  Höhepunkte der Ruhrfestspiele   RECKLINGHAUSEN. Das Programm der Ruhrfestspiele schien beim ersten Überfliegen einen Grauschleier zu haben – nix Besonderes, Theateralltag. Doch der Schein trog.   Shakespeares „Sturm“ 2014   Schon der Auftakt war orkanisch. Die Ruhrfestspiele arbeiteten mit dem  Münchner Residenztheater zusammen – trotz aller Kritik immer noch eine namhafte Bühne. Bekannter als … Weiterlesen